528€ Bußgeld gegen 17-Jährige – Solidarische Prozessbegleitung

6 unserer Genoss*innen wurde am 1.Mai ein Verstoß gegen die Corona Verordnung vorgeworfen und sie sollten 528€ zahlen. Ein erstes Verfahren wurde aufgrund fehlender Beweise bereits zurecht eingestellt.

Aus uns unverständlichen Gründen findet nun jedoch am Montag eine Gerichtsverhandlung gegen eine Beschuldigte statt, obwohl der Fall eigentlich bereits entschieden ist. Von den 900 Menschen von „Querdenken“, die vor kurzem durch Ludwigsburg spazierten, ohne Masken zu tragen und ohne Abstände einzuhalten, hat nicht ein*e einzige*r Konsequenzen zu erwarte. Eine minderjährige, einkommenslose Jugendliche die das Infektionsrisiko nicht gesteigert hat, soll nun eine so hohe Strafe zahlen? Dagegen werden wir uns wehren! Steht zusammen mit uns gegen diese Repression und kommt zur solidarischen Prozessbegleitung:

Verschoben: Montag, 21.12. um 13:30 Uhr

Montag, 7.12. um 10:30 Amtsgericht Ludwigsburg, Schorndorfer Straße 39 Linksjugend solid Ludwigsburg

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.