[Update] Pilotverfahren zu G20-Rondenbarg. Übersicht zu Aktionen und Solidaritätsarbeit

Am 03. Dezember werden die G20-Rondenbarg Prozesse in einem Pilotverfahren gegen die die fünf jüngsten Angeklagten beginnen. Zeitgleich startet auch in Zürich ein Verfahren gegen Schweizer beschuldigte. Bundesweit haben sich hierzu eine Vielzahl von Aktivitäten und Solidaritätsaktionen entwickelt, die wir hier (möglicherweise unvollständig) sammeln wollen:

Rote Hilfe Spendenkampagne und Sonderseite zu den Prozessen

die Rote Hilfe beteiligt sich auf Bundesebene an einer Vielzahl der Soli-Aktionen und ist auch lokal in der Arbeit zu den Prozessen beteiligt.

Hier findet ihr den Spendenaufruf der Roten Hilfe mit einer ersten Presseerklärung des Bundesvorstandes.

Außerdem die Sonderseite mit allen Infos rund um den Prozess.

Bundesweite Aktionen

Bereits vor über einem Jahr hat sich die Kampagne Gemeinschaftlicher Widerstand gegründet, um die anstehenden Prozesse politisch zu begleiten. Die Kampagne ruft am Samstag vor dem Prozess, dem 28.11., zum TagX auf, einem dezentralen Aktionstag mit Aktionen und Demonstrationen in Berlin, München, Göttingen, Hamburg und weiteren Städten.

Hier der Aufruf zum TagX.

Außerdem wird im Rahmen der Kampagne zu einer bundesweiten, zentralen Solidaritätsdemonstration am Samstag, den 05. Dezember in Hamburg aufgerufen.

Hier der Aufruf.

In Stuttgart

In Stuttgart wird es um den TagX auch zu Aktionen und weiterem kommen. Infos hierzu folgen in Kürze.

Außerdem wird es eine gemeinsame Anfahrt sowohl zum 1. Prozesstag, als auch zur Demonstration am 05.Dezember geben.

Bei Interesse meldet euch doch: stuttgart@rote-hilfe.de

 

This entry was posted in News. Bookmark the permalink.